Aktuelles - oder fast aktuelles

Diese Unterpunkte sind nicht ungefährlich, weil Sie unter "Aktuelles" auf nicht wenigen Websites z.B. die neuesten Nachrichten aus dem Jahr 2011 finden ;-).
So kann es auch sein, dass hier nicht alles auf dem letzten Stand ist - wir bemühen uns aber trotzdem.

10.10.2018 Überflug der ISS und Schulkontakt

Im Rahmen des ARISS-Projekts (Amateur Radio on the International Space Station) nahmen auch an diesem Nachmittag wieder Schulen über Amateurfunk Kontakt zu Alexander Gerst an Bord der ISS auf.
Die an der Steinbeisschule mithörenden Schüler konnten aber leider nicht viel verstehen. Der Grund: Die Signalstärken am Boden von DP 0 ISS, so das Amateurfunk-Rufzeichen der ISS, waren zwar völlig ausreichend, doch leider die Modulation, also die Lautstärke, zu gering. Ob Astro-Alex einfach zu weit vom Mikrofon weg war, oder ein Fehler vorlag, kann nicht gesagt werden.

Alexander Gerst - Bild von www.realschule-weingarten.de
Alexander Gerst - Bild von www.realschule-weingarten.de

05.12.2018: Kontakt wurde wegen schlechter Verständlichleit wiederholt

Wie schon im obigen Beitrag erwähnt, hat es mit der Verständigung am 10.10. nicht so recht geklappt, weshalb der Kontakt am 05.12. wiederholt wurde. Diesmal waren Signalstärke und Audioqualität über weite Strecken sehr gut. Dies ist auch deshalb beachtlich, weil wir bisher für UKW (145MHz, 2m-Band) nur über eine einfache Rundstrahlantenne in eher ungünstiger Position verfügen. Die Audioaufzeichnung ist nur zunächst verrauscht, die Qualität bessert sich dann, bis die Signale gegen Ende dann wieder im Rauschen versinken. Das nur relativ kleine Zeitfenster eines Überflugs erklärt sich durch die Höhe von "nur" 400km und der Geschwindigkeit von 24.000km/h - etwas mehr als übliche Fahrzeuge auf der Erde ;-).
Die Schüler der Klasse E1EG mit den Lehrern Uwe Luz und Dirk Krause lauschten gespannt den Worten von Alexander Gerst. Da die Signale der "fragenden Schulen" in Weingarten und Heilbronn nicht zu hören waren, werden die Fragen zu den Antworten hier demnächst noch nachgeliefert.
Glückwunsch jedenfalls an beide Schulen für die erfolgreiche Durchführung dieses Kontaktes!

Audio ISS-Kontakt
Audiodatei des ISS-Kontaktes vom 05.12.2018 (Schulen in Weingarten und Heilbronn) mit Alexander von Gerst.
05.12.18.m4a
MP3 Audio Datei 9.5 MB

Hier die Fragen, von denen nicht alle Antworten hier aufzunehmen waren.
Danke an Ernst, DL3GBE vom Ortsverband Ravensburg (P09) des DARC für die Liste!

1.: Sie befinden sich in Schwerelosigkeit in einem großen Raum und haben keinen Kontakt zu einer Wand. Wie bewegen Sie sich fort? Hilft Pusten?
2.: Die Zeit im All vergeht langsamer als auf der Erde. Fühlen Sie sich jünger?
3.: Woher kommt das Wasser/der Sauerstoff auf der ISS?
4.: Dürfen wir mit CIMON sprechen?
5.: Wie verhält sich kohlesäurehaltiges Wasser im Weltraum? Sprudelt es dort auch?
6.: Wie haben Sie das Leck auf der Raumstation bemerkt, wie haben Sie darauf reagiert und wie haben Sie es abgedichtet?
7.: Wie gefährlich ist der Weltraumschrott/die Strahlenbelastung und gibt es Gegenmaßnahmen?
8. Jan (DO7JK): Wie definieren Sie einen Tag auf der ISS?
9.: Wie lange dauert es um auf drohende Kollisionen zu reagieren?
10.: Wohin zeigt eine Kompassnadel auf der ISS?
11.: Kann man von der ISS aus den Bodensee oder sogar Weingarten sehen?
12.: Wäre es technisch möglich in einem Raumschiff/einer Raumstation künstliche Schwerkraft zu erzeugen?
13.: Können Sie Auswirkungen der Umweltverschmutzung, z.B. den 'Müllkontinent' im Pazifik,aus dem All sehen?
14.: Wie finden Sie 'Cimon' das fliegende Gehirn? Ist er eine große Hilfe?
15.: Wie funktioniert der Antrieb der ISS?
16.: Kann man auf der ISS überhaupt krank werden?