VDE-Prüfungen

Schnelle Übersicht

  • Ortsveränderliche Geräte DINVDE 701-702
  • Ortsfeste Anlagen DINVDE 0100-600

Prüfungen nach VDE dienen ganz allgemein an erster Stelle der elektrischen Sicherheit und der Betriebssicherheit. Bei den VDE-Prüfungen wird, wie oben schon zu sehen,  grundsätzlich zwischen zwei Bereichen unterschieden:

  1. Ortsveränderliche Betriebsmittel:
    Hier wird alles geprüft, was annähernd transportabel ist und z.B. meist an eine Schutzkontaktsteckdose lösbar angeschlossen werden kann. Dazu gehören nicht nur das Gerät/Betriebsmittel, sondern auch die Anschlussleitungen.
  2. Elektrische Anlagen:
    Ob Erstinbetriebnahme nach "Errichtung" oder Wiederinbetriebnahme nach Reparatur oder Erweiterung, immer ist eine Prüfung nach DIN_VDE0100-600 vorgeschrieben.
    Diese folgt immer dem gleichen Ablauf:
    - Besichtigen: mechanischer Aufbau, Auswahl der Leitungen. 
      Leitungsverlegung/Befestigung, Kontakte, Betriebsmittelkennzeichnung,
      Leiterfarben, Dokumentation, ...)
    - Erproben: Anlagenfunktion, Bedienung, Not-Aus/Halt, ...
    - Messen: Niederohm- und Hochohmmessungen, Test FI, ...

Ausführliche Infos können den folgenden Präsentationen entnommen werden:

1. Ortsveränderliche Geräte DINVDE 701-702:

ortsveränderliche_Geräte_Wiederholungspr
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB
Stromunfall_Rührgerät_Estrich.pdf
Adobe Acrobat Dokument 171.1 KB

2. Ortsfeste Elektroanlagen DINVDE 0100-600:

ortsfeste_Geräte_Wiederholungsprüfung.pd
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB
Arbeitsblatt_Prüfung_Elektroinstallation
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB

Kurzübersicht / Zusammenfassung zu den Anlagenmessungen:

Kurzinfo-VDE0100-600.pdf
Adobe Acrobat Dokument 65.6 KB