Archiv 2011/12

Projektteams

Projekt Name  Klasse
Kommunikation  Jacqueline Schilling, Marvin Frank, Stefan     Quarleiter, Franziska Hermann TG12
Pedelec-Ladestation Tobias Bräunlinger, Stefan Marquardt,
Nils Schmissrauter, Tobias Stange,   Lukas Wienenga
 E3EG/T
PV-Anlage Keven Manthey, Erich Obenloch , Marc Bloos,   Simon Sum TG12
Infoturm Raphael Schmid, Victor Gibson, Dominik   Kalina, Tim Bruns TG12
Klassenraum/Lichttechnik Matthias Jung, Andreas Kohler, Moritz Ege TG12
(von links nach rechts) Erich Obenloch, Marc Bloos, Simon Sum, Keven Manthey
(von links nach rechts) Erich Obenloch, Marc Bloos, Simon Sum, Keven Manthey
Victor Gibson, Raphael Schmid, Dominik Kalina, Tim Bruns (von links nach rechts)
Victor Gibson, Raphael Schmid, Dominik Kalina, Tim Bruns (von links nach rechts)
(von links nach rechts) Stefan Quarleiter, Franziska Hermann, Jacqueline Schilling, Marvin Frank
(von links nach rechts) Stefan Quarleiter, Franziska Hermann, Jacqueline Schilling, Marvin Frank

18.07.2012: Schluss, aus, Ende!

 

Das war´s dann also: Der Seminarkurs 2011/12 ist nun offiziell abgeschlossen. Schön einerseits, dass am Ende vorzeigbare Ergebnisse und öffentliche Anerkennung stand. Und schön auch, dass nun bald Ferien sind ;-).
Schade andererseits aber auch, dass die inzwischen gut eingearbeitete Truppe nun auseinander geht. So sehen wir, die betreuenden Lehrer, Andrea Braun-Henle und Dirk Krause, dieses Ende nun tatsächlich mit dem berühmten lachenden und weinenden Auge.

Zum guten Schluss gab es am letzten Seminarkurs-Donnerstag dann noch das angekündigte Abschlussfest. Und weil´s so schön war, hier nochmal zusammengefasst unser Dank:

  • für die völlig überraschenden Blumen, die uns überreicht wurden
  • die tolle Seminarkurs-Erinnerungstasse, die einen Ehrenplatz bekommen wird
  • den Ersatz-Cappuccino samt Zitronensäure zum häufigeren Entkalken des Wasserkochers (Kalk in Wasserbreitern bedeutet unnötigen
    Energieverlust! ;-).
  • Die mitgebrachten Salate
  • Die Unterstützung durch unseren Schulleiter, Herrn Hils und  ...
  • ... durch unseren Hausmeister, Herrn Bender
  • Und schließlich: Danke auch für´s Aufräumen danach.

 

Danke auch für´s gezeigte Engagement und surft doch mal wieder auf der Projektwebsite vorbei!

Andrea Braun-Henle und Dirk Krause, 19.07.2012

 

25.06.2012

 

Besuch in der Schule!


Am Mittwoch, 13. Juni 2012 durfte der diesjährige Seminarkurs der Ferdinand von Steinbeisschule, Landrat Stefan Bär zur Einweihung des Energiesparraumes an unserer Schule begrüßen. Weitere Gäste waren die Vertreter unserer Sponsoren, Herr Uwe Dorn, Fa. Severin-Wolf (als Gebietsvertretung der Fa. Ridi) und Felice Palagiano, Geschäftsführer der Fa. Dangelmaier, sowie die Projektleiter und die Lehrerinnen und Lehrer, die das Projekt erfolgreich begleitet haben.

Nachdem Schulleiter Hartwig Hils alle Anwesenden begrüßt hatte  gab er einen kurzen Einblick in den Programmablauf. Landrat Stefan Bär betonte in seinem Grußwort, dass er von den umgesetzten Projekten begeistert sei. Um ein besseres Verständnis und einen Gesamtüberblick über das von den Schülerin initiierte Projekt zu bekommen, erläuterten die betreuenden Lehrer des Seminarkurses, Andrea Braun-Henle und Dirk Krause, die Ziele der diesjährigen Projekte. Der Grundgedanke liege darin, an der Schule, mit Hilfe von Kooperationspartnern, die Energiekosten erheblich zuvermindern. Die Schüler sollen außerdem die Möglichkeit erhalten Fachwissen zu erwerben und ihre Projektkompetenz zu stärken. Dazu stellte der Seminarkurs einen Plan auf und setzte diesen in nur kurzer Zeit in die Tat um. Daraus entstand der vorgestellte Energiesparraum, welcher mit modernster Lichttechnik ausgestattet wurde.

 

Die einzelnen Gruppen des Seminarkurses stellten die wesentlichen Inhalte ihrer Projekte vor. Teilprojekte waren der umgebaute Energiesparraum und ein zwei Meter hoher und ein Meter breiter Infoturm, der die klassischen Stellwände als Träger von Informationen ablösen soll. Im weiteren Verlauf des Projektes soll eine Photovoltaik Anlage auf dem Dach der Schule instaliert werden. Auch eine nicht-technische Gruppe ist dieses Schuljahr im Seminarkurs vertreten, die Kommunikationsgruppe. Sie ist das Bindeglied aller Teilprojekte, ist für die Publikationen und die Darstellung nach außen verantwortlich.

 

Die Berufsschüler des Fachbereichs Elektrotechnik stellten ihr Projekt die Pedelec Ladestation vor indem sie deren Funktion und Aufbau erklärten. Als Generator für die Ladestation dient eine 1KW-PV-Anlage, die sich auf dem Dach des alten Werkstattgebäudes befindet. Die E-Bikes bzw. Pedelecs können dann an dieser speziellen Ladestation „vollgetankt“ werden.

 

Nach Beendigung der Präsentation im Energiesparraum, wurden im Foyer der Schule ein E-Bike (Pedelec) und das kleinste Fahrrad der Welt, welches von einem ehemaligen Schüler, Vertreter der Firma Dangelmaier, mitgebracht und vorgestellt . Nach Danksagung durch Schulleiter Hils wurde der offizielle Teil der Veranstaltung beendet und die Gäste führten bei Snacks und Getränken noch angeregte Gespräche.

Hier geht´s zum Pressebericht - Bildergalerie folgt noch nach.

 

14.06.12

 

Besprechung mit Herr Grüll

 

Wir erlitten einen Rückschlag als Herr Grüll uns mitteilte, dass es noch keine Bestellliste für das Gehäuse des Turmes gibt. Wir haben uns mit Herr Grüll zusammengesetzt um eine Lösung zu finden. Er bat uns freundlicher Weise an uns bei der Arbeit mit einem CAD Programm zu unterstüzen, da sich die CAD-Kenntnisse der Gruppe in Grenzen halten. 

 

Positiv zu vermerken ist, dass die Lieferung der elektrischen Komponenten unterwegs ist.

11.06.2012

 

Die Powermeter sind da!!!

 

Heute sind unsere zwei bestellten Powermeter eingetroffen. Wir werden sie morgen gleich einbauen damit sie hoffentlich zur Einweihung des Raums 216 am nächsten Mittwoch funktionieren.

24.05.12

 

Organisation der Bestellliste

 

Wir trafen uns zusammen mit den anderen Projektgruppen, den Beratungslehreren Krause und Braun-Henle und dem Schulleiter Herrn Hils, um die nahe und ferne Zukunft zu planen. Daruter viel die Einweihung des Raumes 216 und der Pedelec-Ladestation am 13.06.12 sowie die vorgehensweise der Projektgruppen. Anschließend besprachen wir mit den Herren Hils und Stricker noch einmal die Preisliste, da es unklarheiten mit dem Energieefizienten Rechner gab. Diese sind jetzt beseitigt.

 

Ausserdem ist die Leuchte der Firma WERMA eingetroffen, danke an Herr Hils der uns hierbei sehr geholfen hat.

10.05.2012

Dokumentation des Energieverbrauchs in Raum 216 und 214

Unsere letzte Station zum Teilprojekt Klassenzimmer nähert sich einem erfolgreichen Abschluss. Der Vergleich, des mit neuen Leuchten ausgerüstetem Klassenzimmers und einem alten Klassenzimmer, ist unser letztes kleines Ziel, das wir zur Fertigstellung des Projekts Klassenzimmer anstreben.

Wir haben uns überlegt in beiden Räumen Powermeter zu installieren. Diese können unter anderem online abgerufen werden um den Energieverbrauch abzulesen. Die Powermeter können sehr einfach angeschlossen werden.

Ob die Powermeter bestellt werden können, hängt noch davon ab, ob Herr Hils, unser Schulleiter, uns das dazu benötigte Geld zur Verfügung stellt. Sobald wir die Rückmeldung unseres Schulleiters haben, werden wir die Powermeter bestellen.

10.05.2012

 

Raumthermometer sind angekommen

 

Heute kamen die  bestellten Raumthermometer an. Wir sind im Moment dabei diese in den einzelnen Räumen, vor allem in den Klassenzimmer aufzuhängen. Wir hoffen dass diese dort auch beachtet und genutzt werden.

 

03.05.2012

 

Design und  E - Mails

 

Wir verfassten heute wichtige E - Mails an die Schulleitung zwecks den Signalleuchten für den Infoturm.  Aktuell versuchen wir mit Herr Grüll und Herr Martin Kontakt aufzunehmen. Wir wollen mit diesen Lehrern, soweit diese dazu bereit sind, unseren endgütligen Desigentwurf erarbeiten.

Zudem haben wir weiter an unserem Design gerarbeitet.

Wir werden bald hier unsere Entwürfe veröffentlichen.

19.04.2012

 

Einstellung des ersten Präsenzmelders

 

Heute haben wir den ersten Präsenzmelder eingestellt, den unser Hausmeister davor in einem der Toilettenräume im Altbau eingebaut hat. Der Melder befindet sich in dem Männer Toilettenraum, welcher sich im dritten Stock des Altbaus befindet.

Zur Einstellungs des Präsenzmelders gibt es eine Fernbedienung. Mit der Fernbedienung ist es sehr einfach die gewünschten Werte einzustellen. Wir haben eingestellt dass der Melder bei Bewegung und wenn er unter 100 Lux wahr nimmt einspringt. Das Licht geht nach 5 Minuten wieder aus. Sollte man mehr Zeit beanspruchen hilft es wenn man einmal laut in die Hände klatscht.

 

Nochmals Vielen Dank an unseren Hausmeister für seine tatkräftige Unterstützung.

18.04.2012

 

Besuch von Herrn Prof. Bretzke

 

Am 18.April 2012 besuchte uns Herr Prof. Bretzke von der Hochschule Biberach. Nach seiner Ankunft um 14:13 am Tuttlinger Bahnhof begaben wir uns wieder zurück in die Schule.

Dann ging es ans Eingemachte. Anfangs stellte sich jede einzelne Gruppe des Seminarkurses vor, um Herrn Bretzke einen kleinen Einblick in unser Projekt zu verschaffen, danach gab es eine kleine Pause und anschließend ging es weiter mit dem Vortrag von Herrn Bretzke über Energiemanagement. Er gab uns einen kleinen Einbilck in seinen Lebenslauf und weitere Informationen über Geldeinsparung bis hin zur Analyse und Controlling beim Gebäudemanagement.

Dabei gab er uns mehrere Beispiele über Ernergiesparprojekte, die er in Frankfurt mit durchgeführt hat. Da die Präsentation sehr ausführlich war, waren sehr viele nützliche Informationen darin enthalten.

Nochmals, ein großes Dankeschön hierfür an Herrn Prof. Bretzke für seinen Besuch!!

 

30.03.2012

 

Besuch Firma Ridi

 

Am Freitag den 30.März 2012 durfte der Seminarkurs an einer Führung der Firma Ridi in Jungingen teilnehmen. Nach Ankunft der ca. 90 Minütigen Busfahrt wurden wir mit einer Stärkung, die aus Betzeln und Kaffee bestand freundlich empfangen. Anschließend hörten wir einen Vortrag von Herrn Schuler über die Firmengeschichte und zum Thema „Spectral“ und „Homelight“. Der Vortrag dauerte ca. eine Stunde. Danach bekamen wir einen Einblick in die Herstellung der Leuchten. Vom Rohmaterial bis hin zur fertigen Lampe.

Zum Abschluss warteten ein Schlüsselanhänger und eine warme Mahlzeit auf uns.

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Fima Ridi für die die Zeit und die vielen interessanten Einblicke.

29.03.2012

 

Fertigstellung der Bestelliste

 

Heute haben wir uns mit der endgültigen Fertigstellung der Bestelliste für die einzelnen Bauteile beschäftigt und diese der Schulleitung zukommen lassen.

Zudem haben wir unseren Designvorschlag an Herrn Hils gesendet, um seine Einverständnis dafür zu bekommen. Die Strom- und Internetversorgung  wurde mit dem Hausmeister Herr Bender besprochen. Der Standort vor M1 wird nun "unterirdisch" für den Infoturm von ihm mit Kabeln vorbereitet. Herr Stricker wird uns eine Tastatur zur Verfügung stellen.

 

Die Skizzen vom Techniker Andrej Riffel wollen wir euch hier natürlich nicht vorenthalten:

29.03.2012

 

Vortrag Bewegungsmelder

 

Heute hielt Herr Bender einen interessanten Vortrag über Bewegungs- und Präsenzmelder. Solche sollen in Zukunft mehr in unserer Schule eingesetzt werden, um unnötigen Stromverbrauch zu verhindern. Der Vortrag war sehr informativ für alle auch wenn er vor allem für die Gruppe Raumbeleuchtung von besonderer Wichtigkeit war.

Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an Herrn Bender.

15.03.2012

  

Treffen mit der Schulleitung

 

Ein Treffen mit der Schulleitung (Herrn Hils, Dr. Karsten) und den Lehrern Herr Krause und Marcinski stand heute an.

 

Folgendes wurde heute geklärt

  • Klärung der Kostenfrage
  • Präsentation der vorläufigen Bestellliste
  • Endgültiger Entwurf des Inforturms durch Andrej Riffel - gearbeitet wird mit einem Schienensystem
  • Standort (Standort mit Anschlüssen für Strom und Internet)
  • Beantwortung sonstiger Fragen

 

Da Andrej Riffel den mechanischen Teil des Infoturms übernimmt und wir den elektrischen Teil und das Design machen, wurden verschiedene Design Vorlagen erstellt.

Zudem wurde eine Auswahl der Singalleuchten getroffen.

Statt eine Tastur mit eingebauten Trackball wird nun beides sepperat eingebaut.

Die Schüler oder auch Lehrer werden sobald der Infoturm fertiggestellt ist,

mit dem Trackball auf der Homepage surfen können.

Die Tastur dient somit für die Arbeiten, die am Infoturm zu machen sind und ist dann nur für Befugte zu erreichen (Schublade).

15.03.2012

 

Thermometer für die Klassenzimmer

 

In naher Zukunft sollen in allen Klassenzimmern und auch anderen Verwaltungsräumen ein Thermometer aufgehängt werden. Verschiedene Angebote liegen uns bereits vor und wir hoffen, dass in den nächsten Wochen unsere Klassenzimmer mit Raumthermometern ausgestattet sind.

08.03.2012


Gespräch mit Herr Bender

 

Herr Bender, unser hochmotivierter Hausmeister, der uns bei unserem Ziel Bewegungsmelder in die Toiletten einzubauen mit großer Hilfe zur Seite steht, hat vergangene Woche Präsenzmelder und das dazugehörige Zubehör der Firma "ESYLUX" erhalten.

Folgendes Problem gab es bei der Umsetzung:

Beim Versuch die Präsenzmelder einzubauen stellte Herr Bender fest, dass der Einbau nicht wie vorgestellt funktioniert.

Mögliche Lösungsmöglichkeiten wurden besprochen, sowie der Firma geschickt. Sobald eine Rückmeldung von Seiten "ESYLUX" kommt, wird entschieden wie wir das Problem angehen werden.

 

Wir bedanken uns jetzt schon für die Unterstüzung durch unseren Hausmeister.

29.02.2012


Herr Bender, unser hoch engagierter Hausmeister, hat nun die Freigabe seitens des Schulträgers bekommen, demnächst in zwei Toilettenräumen Präsenzmelder einzubauen. Damit wird die unsinnige 12-Stunden-Dauerbeleuchtung dort der Vergangenheit angehören. Zur Feststellung des Einsparpotentials werden zusätzlich Energiemessgeräte installiert.
Demnächst wird Herr Bender in einem kurzen Vortrag dem Seminarkurs die Technik und Maßnahmen vorstellen.

09.02.2012

 

Gespräch mit Herr Marcinski

 

Heute führten wir ein Gespräch mit Herrn Marcinski über den Bau des Infoturms.

Wichtige Fragen gilt es in naher Zukunft zu beantworten:

Wird eine zusätzliche Leuchtschrift an den Infoturm angebracht?

Woher wird der Infoturm den benötigten Stom beziehen?

Sollte eine herkömmliche oder  zerstörungssichere Tastatur installiert werden?

Genaue Recherchearbeit wird in nächster Zeit von Nöten sein.

09.02.2012

 

Ergebnisse des Treffens am vergangenen Dienstag

 

Am Dienstag den 07.02.2012 fand ein erneutes Treffen mit dem Vertreter der Firma RIDI und dem Landratsamt satt.

Die erarbeitete DIALux-Simulation wurde präsentiert. Außerdem wurde über die finanziellen Mittel und den richtigen Leuchtentyp diskutiert. Ein passender Leuchtentyp wurde ausgewählt und die dafür benötigten finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt.

 

Die Projektgruppe Klassenzimmer dankt Herrn Dorn, der Firma RIDI und dem Vertreter des Landratsamts für deren Interesse und Unterstützung.

02.02.2012

 

Neues vom Projekt Klassenzimmer

 

Die Arbeiten an der Dialux-Simulation sind, wie auf der Unterseite ''Projekt Klassenzimmer'' zu sehen, abgeschlossen und wurden an die Firma RIDI weitergeleitet. Ein weiteres Treffen mit Vertretern der Firma RIDI und dem Vertreter der Landratsamtes stehen am Dienstag den 07.02.2012 an. Ein Protokoll des Treffens folgt in Kürze.

Informationsabend an der Steinbeis Schule am 26.01.2012


(Jacqueline Schilling, Franzi-Angelina Hermann, Marvin Frank, Stefan Quarleiter, Erich Obenloch, Matthias Jung, Simon Sum, Victor Gibson)  

Am 26.01.2012 fand an der Ferdinand von Steinbeis Schule Tuttlingen ein Infomationsabend für die zukünftigen Schüler der 11. Klasse des technischen Gymnasiums statt.
Auch wir Schüler des Seminarkurses 2011/2012 waren anwesend und stellten uns und unsere Teilprojekte in kurzen Präsentationen vor.
Wir Vertreter des Seminarkurses hoffen, das Interesse bei einigen Zuhörern geweckt zu haben und diese im nächsten Schuljahr an unserer Schule begrüßen zu dürfen.

26.01.2012

 

Infoabend an der Steinbeisschule

 

Heute findet in der Steinbeisschule ein Infoabend statt. Alle die noch auf der Suche nach einem Schulplatz sind, sich für unsere Schule interessiern und sich informieren wollen, sind heute herzlich eingeladen uns zu besuchen.

In fünf verschiedenen Stationen werden den Besuchern alle Informationen über unsere Schule näher gebracht und erläutert.

Auch der Seminarkurs stellt sein diesjähriges Projekt kurz vor, um zu zeigen welche attraktive und individuelle Projekte und Aktionen die Steinbeisschule zu bieten hat.

12.01.2012

 

Fertigung des Rahmens 

 

Den Technischen Teil, sprich den Bau des Rahmens, hat freundlicherweise der Techniker-Schüler Andrej Riffel als Technikerarbeit übernommen.

In den nächsten Tagen werden wir mit ihm einen genauen Bauplan ausarbeiten.

Als Standort haben wir uns den Bereich im Eingangsbereich vor dem Raum M4 ausgeschaut, haben jedoch bis jetzt keine Genehmigung der Schulleitung dafür, diese möchten wir ebenfalls in den nächsten Tagen einholen. Das Innenleben des Infoturms werden wir ab dem zweiten Schulhalbjahr mit Herrn Marcinski bearbeiten.

Wir haben uns außerdem gedacht die obere Hälfte des Turmes um 30cm einzurücken, um eine Fläche für Maus und Tastatur zu schaffen, damit man auch mit dem Computer interagieren kann.

15.12.2011

 

DER RAUM 216 WIRD LICHTECHNISCH ÜBERHOLT!!!

 

Im Gespräch am 24.11 mit den Beteiligten vom Landratsamt, der Firma Ridi, der Schulleitung und der Schüler des Seminarkurses wurde festgelegt, dass der Raum der dem Seminarkurs zur Verfügung steht mit neuen Leuchten der Firma Ridi ausgestattet wird. Die alten Leuchten werden aufbewahrt. Diese werden wahrscheinlich bei späteren Renovierungen zum Einsatz kommen. Die Lampen wurde bereits erfolgreich im Lichtberechnungsprogramm DIALux simuliert. Berechnungen der Luxwerte werden in kürze online gestellt.

15.12.2011

 

Treffen mit Firma RIDI

 

Am Donnerstag den 24. November 2011, gab es eine Besprechnung zur Raumbeleuchtung bzw. dem Projekt Lichttechnik/Raumbeleuchtung des Seminarkurses. Begrüßen durften wir Herr Dorn der Firma Severin-Wolf als Gebietsvertretung der Fa. Ridi aus Juningen, Herr Sarnes und Herr Jaus vom Landratsamt Tuttlingen. Außerdem waren Herr Hils, Herr Dr. Karsten, Frau Braun-Henle und Herr Krause mit dabei.

Bei der Besprechnung stellten sich viele Fragen, wovon die meisten beantwortet werden konnten. Viele Aufgaben stehen bevor die zum Teil schon gelöst, aber auch noch gelöst werden müssen:

 

-         die Umweltbehörde muss kontaktiert werden

-         Haftung aufgrund des Brandschutzes

-         Sensoren statt Lichtschalter

-         Ausmessungen

-         (Art der) Leuchten

-         Kosteneinsparung

 

Zu unserem Glück konnten wir die Firma Ridi als Sponsor für das Projek des Raumes 216 gewinnen. Außerdem wurde der Seminarkurs“ zu einer Fabrikbesichtigung des Sponsors im Februar eingeladen.

 

Die Kommunikationsgruppe entschuldigt sich außerdem für die Verspätung dieses Berichts, aufgrund der Verzögerungen, die während der weiteren Tätigkeiten aufkamen.

.