Klassenzimmer: Aktuelles

11.06.2012

 

Die Powermeter sind da!!!

 

Heute sind unsere zwei bestellten Powermeter eingetroffen. Wir werden sie morgen gleich einbauen damit sie hoffentlich zur Einweihung des Raums 216 am nächsten Mittwoch funktionieren.

10.05.2012

Dokumentation des Energieverbrauchs in Raum 216 und 214

Unsere letzte Station zum Teilprojekt Klassenzimmer nähert sich einem erfolgreichen Abschluss. Der Vergleich, des mit neuen Leuchten ausgerüstetem Klassenzimmers und einem alten Klassenzimmer, ist unser letztes kleines Ziel, das wir zur Fertigstellung des Projekts Klassenzimmer anstreben.

Wir haben uns überlegt in beiden Räumen Powermeter zu installieren. Diese können unter anderem online abgerufen werden um den Energieverbrauch abzulesen. Die Powermeter können sehr einfach angeschlossen werden.

Ob die Powermeter bestellt werden können, hängt noch davon ab, ob Herr Hils, unser Schulleiter, uns das dazu benötigte Geld zur Verfügung stellt. Sobald wir die Rückmeldung unseres Schulleiters haben, werden wir die Powermeter bestellen.



19.04.2012

 

Einstellung des ersten Präsenzmelders

 

Heute haben wir den ersten Präsenzmelder eingestellt, den unser Hausmeister davor in einem der Toilettenräume im Altbau eingebaut hat. Der Melder befindet sich in dem Männer Toilettenraum, welcher sich im dritten Stock des Altbaus befindet.

Zur Einstellungs des Präsenzmelders gibt es eine Fernbedienung. Mit der Fernbedienung ist es sehr einfach die gewünschten Werte einzustellen. Wir haben eingestellt dass der Bewegungsmelder einspringt wenn er unter 100 Lux wahr nimmt. Das Licht geht nach 5 Minuten wieder aus. Sollte man mehr Zeit beanspruchen hilft es wenn man einmal laut in die Hände klatscht.

 

Nochmals Vielen Dank an unseren Hausmeister für seine tatkräftige Unterstützung.

08.03.2012


Gespräch mit Herr Bender

 

Herr Bender, unser hochmotivierter Hausmeister, der uns bei unserem Ziel Bewegungsmelder in die Toiletten einzubauen mit großer Hilfe zur Seite steht, hat vergangene Woche Präsenzmelder und das dazugehörige Zubehör der Firma "ESYLUX" erhalten.

Folgendes Problem gab es bei der Umsetzung:

Beim Versuch die Präsenzmelder einzubauen stellte Herr Bender fest, dass der Einbau nicht wie vorgestellt funktioniert.

Mögliche Lösungsmöglichkeiten wurden besprochen, sowie der Firma geschickt. Sobald eine Rückmeldung von Seiten "ESYLUX" kommt, wird entschieden wie wir das Problem angehen werden.

 

Wir bedanken uns jetzt schon für die Unterstüzung durch unseren Hausmeister.

07.02.2012

 

Treffen mit Vetretern

 

Am Dienstag den 07.02.2012 fand ein erneutes Treffen mit dem Vertreter der Firma RIDI und dem Landratsamt satt.

Die erarbeitete DIALux-Simulation wurde präsentiert. Außerdem wurde über die finanziellen Mittel und den richtigen Leuchtentyp diskutiert. Ein passender Leuchtentyp wurde ausgewählt und die dafür benötigten finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt.

 Die Projektgruppe Klassenzimmer dankt Herrn Dorn, der Firma RIDI und dem Vertreter des Landratsamts für deren Interesse und Unterstützung.

5.12.2011

 

DER RAUM 216 WIRD LICHTECHNISCH ÜBERHOLT!!!

 

Im Gespräch am 24.11 mit den Beteiligten vom Landratsamt, der Firma Ridi, der Schulleitung und der Schüler des Seminarkurses wurde festgelegt, dass der Raum der dem Seminarkurs zur Verfügung steht mit neuen Leuchten der Firma Ridi ausgestattet wird. Die alten Leuchten werden aufbewahrt. Diese werden wahrscheinlich bei späteren Renovierungen zum Einsatz kommen. Die Lampen wurde bereits erfolgreich im Lichtberechnungsprogramm DIALux simuliert. Berechnungen der Luxwerte werden in kürze online gestellt.

15.12.2011

 

Treffen mit Firma RIDI

 

Am Donnerstag den 24. November 2011, gab es eine Besprechnung zur Raumbeleuchtung bzw. dem Projekt Lichttechnik/Raumbeleuchtung des Seminarkurses. Begrüßen durften wir Herr Dorn der Firma Severin-Wolf als Gebietsvertretung der Fa. Ridi aus Juningen, Herr Sarnes und Herr Jaus vom Landratsamt Tuttlingen. Außerdem waren Herr Hils, Herr Dr. Karsten, Frau Braun-Henle und Herr Krause mit dabei.

Bei der Besprechnung stellten sich viele Fragen, wovon die meisten beantwortet werden konnten. Viele Aufgaben stehen bevor die zum Teil schon gelöst, aber auch noch gelöst werden müssen:

 

-         die Umweltbehörde muss kontaktiert werden

-         Haftung aufgrund des Brandschutzes

-         Sensoren statt Lichtschalter

-         Ausmessungen

-         (Art der) Leuchten

-         Kosteneinsparung

 

Zu unserem Glück konnten wir die Firma Ridi als Sponsor für das Projek des Raumes 216 gewinnen. Außerdem wurde der Seminarkurs“ zu einer Fabrikbesichtigung des Sponsors im Februar eingeladen.

 

Die Kommunikationsgruppe entschuldigt sich außerdem für die Verspätung dieses Berichts, aufgrund der Verzögerungen, die während der weiteren Tätigkeiten aufkamen.