Aktuelles: PV-Anlage

Seminarkurs 2012/2013: Was wir erreichen wollen

 

  • Wir wollen die Gebäudepläne der Schule organisieren 
  • Mögliche Probleme und Hindernisse ermitteln
  • Angebote mehrerer Firmen aus der Umgebung vergleichen
  • Sponsoren finden (durch unseren Schulleiter, Herrn Hils)
  • Wir stehen vor der Entscheidung ob wir den Ertrag über den schuleigenen e.V oder über eine neu gegründete GmbH abgerechnet, wird.

 

 

Rechtslage (25.10.2012):

 

Durch das Gespräch mit

      Herrn Michael Heni

      Kanzlei Dr. Heni und Partner, Tuttlingen

wurden uns folgende Dinge weitergeleitet:    

 

  • Die Schule schließt mit dem Landkreis einen Gestattungsvertrag für die Dachnutzung des landkreiseigenen Schulgebäudes ab.
  • Der gewerbliche Betrieb der PV-Anlage wird in die Aktivitäten des bereits bestehenden TG-Fördervereins integriert.

 

 

Rechtslage (29.11.2012):

 

Durch das Gespräch mit

      Herrn Michael Heni

      Kanzlei Dr. Heni und Partner, Tuttlingen

ergaben sich folgende Fortschritte: 

 

  • Die Photovoltaik-Anlage kann in dem Förderverein der Gewerblichen Schulen Tuttlingen e.V.  als "wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb" angegeben werden. Diese könnten als umsatzsteuerpflichtig behandelt werden. Somit müssten also aus den gesamten Einnahmen wiederum 19% Umsatzsteuer an das Finanzamt abgeführt werden. 

 

Wir möchten uns recht herzlich für die Beratung von Herrn Michael Heni bedanken.

 

 

Termin mit Herrn Andreas Zuhl - Finanzverwaltung - Landratsamt 

(13.12.2012)

 

Herzlichen Dank an Herrn Andreas Zuhl für die sehr freundliche Unterstützung an unserem Seminarkurs-Projekt PV-Anlage.

 

Sponsorenabend in der Steinbeisschule   (17.04.13)

 

Wir bedanken uns ganz Herzlich für Ihr Kommen und Ihr Interesse an unserem Schulprojekt.

 

Letzter  Stand Juni 2013:

Die ideale Lösung ist nun gefunden: Das Landratsamt übernimmt die Verwaltungsaufgaben (Abrechnung etc.) der PV-Anlage und ist auch Betreiber. Die Schule bekommt dafür die Erträge gutgeschrieben. Das charakteriserte Landrat Stefan Bär bei seinem Besuch ironisch mit den Worten: "Da seid ihr ja fein ´raus, wir zahlen und ihr bekommt das Geld!"
Herzlichen Dank an dieser Stelle auch an denLandrat und das Amt für die Umterstützung unseres Projekts!

Juli 2013:
Dachbegehung mit Herrn Hils, Frau Dreher (LRA), Herrn Bender, Frau Braun-Henle und Herrn Krause. Besichtigung des Standortes und erste Überlegungen zur Leitungsführung etc.
Die Realisierung ist nun in greifbare Nähe gerückt und dürfte voraussichtlich im Herbst 2013 erfolgen!

- Ende Seminarkurs 2012/13 -